Links

Haben Sie schon einmal die Stichworte "Homöopathie", "Homoeopathy" oder "Homeopathy" in eine Suchmaschine eingegeben? Dann wissen Sie, wie unübersichtlich das Angebot im Internet inzwischen ist. Die Qualität der Seiten ist allerdings sehr unterschiedlich - sowohl inhaltlich, als auch formal. Bei den Links, die wir Ihnen hier vorstellen, sind wir nicht auf Masse aus, sondern auf Qualität. Wir bemühen uns, nur seriöse, interessante und informative Seiten aufzuführen. Selbstverständlich bedeutet das nicht, daß wir inhaltlich mit allem einverstanden sind, was die Kolleginnen und Kollegen von sich geben. Natürlich können wir auch nicht alles kennen, was im Internet weltweit angeboten wird. Wenn Sie feststellen, daß wir eine wichtige Seite vergessen haben, schicken Sie uns doch bitte eine kurze E-mail mit Angabe der Adresse.

 

Deutschsprachige Homepages:

 

http://www.kwibus-verlag.de/
Zugegeben: es ist nicht ganz uneigennützig, dass wir diese Seite an erste Stelle setzen. Den Kwibus-Verlag haben wir zu Beginn des Jahres 2006 gegründet, um darin hochwertige homöopathische Literatur zu veröffentlichen. Neben dem Verlagsprogramm finden Sie dort auch eine wachsende Bilddatenbank zur Homöopathie:

www.kwibus-verlag.de/homoeopathie-bilder.html

 

www.homoeopathie-zertifikat.de
Homepage der Stiftung Homöopathie Zertifikat (SHZ), die in Zukunft die Qualität der homöopathischen Aus- und Fortbildung der bundesdeutschen Heilpraktiker überwachen und lenken wird.

internetbanner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.vkhd.de
Der Verband Klassischer Homöopathen Deutschlands (VKHD) ist der einzige Berufsverband, der die Interessen der homöopathisch arbeitenden Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker in Deutschland vertritt. Neben dem Engagement im Rahmen der Qualitätssicherung liegt ein weiterer wichtiger Arbeitsschwerpunkt im Bereich Arzneimittelsicherheit: der aktuellen Bedrohung potenzierter Arzneien durch das Homöopathische Arzneibuch 2000 muß dringend entgegengewirkt werden! Über den VKHD, seine Struktur und Ziele, sowie über den neuesten Stand der berufspolitischen Arbeit werden Sie auf dieser Homepage informiert.

 

www.mickler.de
Auf dieser Homepage hält Thomas Mickler, Heilpraktiker aus Mülheim (und Absolvent des ersten Homöopathielehrgangs an der Dynamis-Schule), zahlreiche Informationen sowohl für interessierte Laien und Einsteiger in die Homöopathie, als auch für Praktiker bereit. Kompetent, kurz und bündig. Auf eine allgemeinverständliche Einführung in die Homöopathie hat die Dynamis-Schule auf ihren Seiten verzichtet, weil Sie hier alles Notwendige finden - besser hätten wir es auch nicht machen können. Besonderheit: Hahnemanns Organon im ".doc"-Format zum Herunterladen.

 

www.boenninghausen.org
Unter dieser Adresse findet man Wissenswertes zu Clemens von Bönninghausen (1785-1864), dem "Lieblingsschüler Hahnemanns" und seinem bekanntesten Werk, dem "Therapeutischen Taschenbuch". Auch eine Demo-Version zur Software des "Taschenbuchs" fehlt nicht. Die Seite wird gepflegt von Bernhard Möller, einem ausgewiesenen Kenner, Freund und Kollegen (www.praxis-moeller.org)

 

www.impf-info.de
Impf-Info. Beiträge zu einer differenzierten Impfentscheidung - so der Titel dieser umfangreichen Arbeit des homöopathischen Kinderarztes Dr.med. Steffen Rabe. Das Thema Impfungen ist für jeden Homöopathen wie für die Eltern homöopathisch behandelter Kinder von großer Wichtigkeit. Immer wieder stellen wir in unseren Praxen fest, daß Impfungen mitunter nicht nur den beabsichtigten Impfschutz liefern, sondern auch üble Nebenwirkungen haben können. Darüber hinaus können sie - auch das zeigt die Erfahrung - Krankheiten zum Ausbruch bringen, die ohne die Impfung "stumm" geblieben wären. Jede einseitige Argumentation jedoch wird der Sache nicht gerecht, denn wer möchte andererseits die Folgen schwerer Infektionen, wie etwa Diphtherie, Poliomyelitis oder Tetanus verantworten? Auf dieser Seite finden Sie reichlich Argumentationshilfen, und zwar wissenschaftlich belegte (auch eher die Ausnahme).

 

www.arscurandi.de
Carl Classen, Heilpraktiker in Karlsruhe (und regelmässiger Gastdozent an der Dynamis-Schule), informiert hier über seine Schule für Homöopathie, bietet aber auch allgemeine Informationen zum Thema.

 

www.zeichenhomöopathie.de/

Homepage der Kollegin Meike Orth-Faul in Ludwigshafen. Dort findet man - neben interessanten Seminaren zur genuinen Homöopathie - auch eine Liste von Homöopathinnen und Homöopathen, die die so genannte "Zeichenhomöopathie" mit Hilfe des Symptomen-Lexikons ausüben.

 

www.welt-der-homoeopathie.de
Die Homepage des "Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte e.V." (DZVhÄ), des weltweit ältesten homöopathischen Berufsverbandes. Erläuterungen zur Homöopathie fehlen natürlich nicht. Interessant wegen der Eigendarstellung aus berufspolitischer Sicht. Das Mitgliederverzeichnis ist leider paßwortgeschützt.

 

www.groma.ch
Schweizer Homepage zur Homöopathie mit zahlreichen Links.

 

www.igm-bosch.de
Hier stellt sich das "Institut für Geschichte der Medizin der Robert-Bosch-Stiftung" (IGM) vor. Dort lagert nicht nur der Nachlaß von Samuel Hahnemann, sondern auch eine der umfangreichsten homöopathischen Bibliotheken Deutschlands. Vom IGM werden Dissertationen betreut und eigenständige Schriften herausgegeben. Ein Besuch in den Räumen des IGM in Stuttgart lohnt sich sehr - hier auf der Homepage erhalten Sie einen ersten Eindruck. Sehr eindrucksvoll und empfehlenswert ist die Bilddatenbank des IGM.

 

www.aeha-buendnis.de

Das Anwenderbündnis zum Erhalt homöopathischer Arzneimittel, bestehend aus den Organisationen BKHD, DZVhÄ und VKHD.

 

Fremdsprachige Homepages:

 

www.homeoint.org
Eine von Dr. Robert Séror installierte Seite, größtenteils in Französisch, aber auch mit zahlreichen englischsprachigen Arbeiten, so zum Beispiel viele Texte von und über "Patriarchen" der Homöopathie wie etwa C.M.Boger, J.T.Kent, E.B.Nash, H.C.Allen, A.Lippe etc., etc. Sogar Kent's "Repertory" steht online zur Verfügung! Längere Arbeiten können bequem auf die eigene Festplatte heruntergeladen werden. Hervorzuheben ist noch eine umfangreiche Bilder-Datenbank - die "Phototeque" (endlich erfährt man, wie die "Alten" ausgesehen haben). Dr.Séror hat noch vielfältige Erweiterungen im Sinn - es scheint sehr lohnenswert, diese Seite häufiger zu besuchen. Wir waren jedenfalls sehr angetan.

 

http://www.hti.umich.edu/h/homeop
Taubman Medical Library Homeopathy Collection.A project is currently underway to scan approximately 500 items from the Taubman Medical Library's Homeopathy collection and make their full text available on-line. The homeopathy collection at the Taubman Medical Library of the University of Michigan originated in the holdings of the Homeopathic Medical College, first established as part of the University in Ann Arbor in 1875 and conducted concurrently with the allopathic Medical School until 1922. The collection itself contains items dating from the mid-1800’s to the present day. Of particular interest is the Bradford Homeopathy Collection, which is composed of 1027 pamphlets that detail 75 years of the history and development of the field of homeopathic medicine. Along with the holdings of the former Homeopathic Library, these pamphlets constitute one of the world's most complete collections on the subject.

 

www.julianwinston.com
Auf dieser aus Neuseeland stammenden Seite hat der mittlerweile verstorbene Julian Winston zahlreiche interessante Informationen bereitgestellt, empfehlenswert sind vor allem die unter dem Stichwort "Homoeopathic Archives" zu findenden Texte. Hervorgehoben seien die Arbeiten zu (und von) Samuel Swan und Bernhardt Fincke sowie diverse Artikel aus alten homöopathischen Fachzeitschriften (Transactions of the International Hahnemannian Association, The Homoeopathic Recorder). An dieser Stelle sei noch auf Winstons Buch "The faces of Homoeopathy" hingewiesen - ein im deutschsprachigen Raum leider viel zu wenig bekanntes Werk zur Homöopathiegeschichte. Es besticht insbesondere durch die umfangreiche Bebilderung sowie zahlreiche, selbst "Eingeweihten" bislang unbekannte Anekdoten.

 

www.homeopathy-ecch.org
Die Homepage der European Council for Classical Homeopathy, ECCH. Diese berufspolitisch orientierte Organisation arbeitet z.B. an Standards für die berufsmäßige Ausübung der Klassischen Homöopathie.

 

www.thehomeopath.org.uk/
Homepage des Kollegen Ralf Jeutter, der vor etlichen Jahren nach England auswanderte und in mittlerweile Hove / Brighton praktiziert. Unter "Articels/Reviews" finden sich interessante Beiträge. Man sollte die Seite öfters besuchen, da sie regelmässig erweitert wird.

 

www.homeopathy.ca
Dies ist die Homepage der Canadian Academy of Homeopathy. Sie ist vor allem deshalb interessant, weil man dort Artikel von André Saine findet, die sich immer sehr lohnen. Außerdem werden verschiedene Kasuistiken ("Cases for discussion") vorgestellt.

 

www.homeopathyhome.com
Homeopathy Home bietet vor allem ein breites Spektrum an Links zu Homepages in aller Welt (unter dem Stichpunkt "WWW"). Sehr umfangreich auch die Liste zu Fachartikeln, Büchern (online und zum herunterladen), sowie zu Online-Journalen (Stichwort "Reference Library").

 

 

****

 

Hier noch etwas ganz anderes: auch wenn es in homöopathischen Praxen selten zu Rechtsfragen bezüglich etwaiger Behandlungsfehler kommen dürfte ... eine gute Berufshaftpflichtversicherung ist da unerlässlich -> http://www.schirmerassekuranz.de/live/Haftpflichtversicherungen/haftpflichtversicherungen.aspx