Was ist das "zu Heilende" aus genuin-homöopathischer Sicht?

Tagesseminar zur Fallanalyse mit Stefan Reis

 

 

 

Nachdem die Anamnese erhoben wurde, stellt sich die Frage: welche Symptome soll ich für die Fallanalyse heranziehen? Was sind die wichtigen, was die weniger wichtigen Aspekte? Was ist, um mit Hahnemann zu sprechen, das "zu Heilende"?

 

Die Antworten auf diese Fragen fallen in der Praxis der genuinen Homöopathie anders aus, als beispielsweise bei der Fallanalyse nach JT Kent und seinen Nachfolgern. Das hat aber auch zur Folge, dass im Ergebnis meistens ein anderes Simile gewählt wird. Die genuine Homöopathie unterscheidet sich von der "klassisch" genannten Variante nicht nur in der Verwendung anderer Analysewerkzeuge - auch der Blick auf das Krankheitsgeschehen ist nicht derselbe.

 

In einem ersten Schritt der Fallanalyse sichtet man die anamnestisch erhobenen Informationen und bemüht sich um die so genannte "Krankheitserkenntnis" (ORG § 3). Sie umfasst alle Beschwerden, die im Idealfall nach Verabreichung einer homöopathisch passenden Arznei weichen sollen. Hierbei muss immer wieder die wichtige Frage nach "gesund" und "krank" beantwortet werden. Zudem sind nicht alle Symptome von gleichem Wert. Was muss von der Arznei "gedeckt" werden, bei welchen Symptomen ist das vielleicht nicht so wichtig? Auch dieser Arbeitsschritt, die "Symptomengewichtung", beeinflusst die spätere Arzneiwahl entscheidend.

 

Viele Kolleginnen und Kollegen, die sich der "genuinen" Homöopathie zuwenden und zum Beispiel Bönninghausens Therapeutisches Taschenbuch oder das Symptomenlexikon von Uwe Plate anwenden, müssen sich auch mit der besonderen Betrachtungsweise eines Krankheitsfalles befassen. Nur so sind die genannten Werkzeuge zielführend zu benutzen.

 

In diesem Tagesseminar werden die Besonderheiten der genuin-homöopathischen Fallbetrachtung und Symptomengewichtung (Hierarchisierung) dargestellt und an Beispielkasuistiken eingeübt.

 

Umfang: ein Samstag, von 9.30 bis 17.30 Uhr (zusammen 8 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten).

Ort: Praxis Stefan Reis, Hardenbergstr.2, 45472 Mülheim an der Ruhr.

 

Kosten: 90,- Euro.

Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen.

Referent: Stefan Reis, Leiter der Dynamis-Schule für Homöopathie. Zertifizierter Homöopath, anerkannter Dozent und Supervisor der „Stiftung Homöopathie Zertifikat“

Weitere Informationen / Anmeldung beim Referenten, Tel.: 0208 – 388 14 01.

Email: info@dynamis-schule.de

 

 

Der nächste Termin ist geplant für Herbst 2016

(Je nach Zuspruch und Bedarf kann dieses Seminar gegebenenfalls wiederholt werden.)

Anmeldeformular:
Anmeld Gew JanMai16.pdf
PDF-Dokument [28.1 KB]